Betriebserweiterung Menz AG

Projekt

Die Menz AG erweitert ihre Geschäftstätigkeiten im Bereich der Asbest- und Schadstoffverarbeitung und benötigt daher zusätzliche Betriebsflächen. Um den speziellen Anforderungen der Giftstoffverwertung gerecht zu werden, wird hierfür eine zusätzliche Betriebshalle auf dem bestehenden sowie auf zusätzlich erworbenem Bauland erstellt.
Da sich der Neubau in der Gewässerschutzzone S2 und S3 befindet, gelten für sämtliche Baumassnahmen inkl. der Kanalisation streng reglementierte Auflagen. Der Erweiterungsbau, der mit einer edel erscheinenden Alucobond-Fassade gestaltet wird, erscheint als kubischer, langgestreckter Baukörper mit Flachdach. Im Halleninneren befindet sich eine Gleisanlage, welche das angelieferte, belastete Material in die eigens dafür entwickelte Asbestreinigungs- und Asbestfestigungsanlage befördert. Ein zweigeschossiger Mitteltrakt in Holz- und teilweise in Massivbauweise bietet zudem Platz für die Büronutzung sowie die Garderoben- und Duschbereiche.

Betriebserweiterung Menz AG
Zuchwilstrasse 6
4542 Luterbach

Bündten Immobilien AG
4524 Günsberg

Leistungsumfang

  • Entwurf
  • Planung
  • Ausführung als Generalplaner

Baudaten

  • Abmessungen Halle ca. 81 x 41 x 12m (LxBxH)
  • Bauvolumen m3/SIA 416: 39'850

Wir freuen uns auf Sie

Gerne laden wir Sie zu einem ersten Gespräch bei uns ein. Vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Termin.

 
CMS Contenido, Webdesign Raptus AG