Sanierung Heilpädagogisches Zentrum

Projekt

Das Heilpädagogische Zentrum Hohenrain (HPZH) ist die älteste und grösste Institution im Kanton Luzern für die Schulung und Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit einer Behinderung. Das Areal des HPZH umfasst ein Konglomerat von Gebäuden aus verschiedensten Zeitepochen, wie etwa mittelalterliche Bauten der Johanniter-Kommende, Bauten der vorigen Jahrhundertwende sowie Schulbauten aus den 1960er und 1970er Jahren.
Zentral in der Anlage gelegen, befinden sich windmühlenförmige Pavillons, welche die Wohnungen und die Mittagsgruppen sowie Küche, Wäscherei und Allgemeinräume beherbergen. Mit einer komplexen Innensanierung und einer umfassenden energetischen Gebäudesanierung sollen die 50-jährigen Schul- und Internatsbauten an die heutigen Standards und betrieblichen Bedürfnisse angepasst werden. Die erforderlichen, räumlichen Erweiterungen für das Zentralgebäude und die Wohnpavillons 1-4 werden unter weitest gehender Beibehaltung und Optimierung der vorhandenen Gebäudestrukturen realisiert und um 1 Geschoss aufgestockt. Sämtliche Massnahmen sollen etappiert unter laufendem Betrieb erfolgen. Aufgrund der vielfältigen Behinderungen und Verhaltensauffälligkeiten der an der HPZH betreuten Kinder und Jugendlichen hat die Sicherheit oberste Priorität.

Sanierung Heilpädagogisches Zentrum
6276 Hohenrain

Kanton Luzern, Dienststelle Immobilien
6002 Luzern

Leistungsumfang

  • Entwurf
  • Planung
  • Ausführung

Baudaten

  • Bruttogeschossfläche Sanierung: ca. 7'300 m2
    Bruttogeschossfläche Neubau: ca. 3'300 m2
  • Bauvolumen m3/SIA 416 Sanierung: ca. 21'000
    Bauvolumen m3/SIA 416 Neubau: ca. 8'500

Wir freuen uns auf Sie

Gerne laden wir Sie zu einem ersten Gespräch bei uns ein. Vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Termin.

 
CMS Contenido, Webdesign Raptus AG