Wohnüberbauung Areal Güetli

Ausgangslage

Das ehemalige Areal der Gärtnerei Rust befindet sich östlich des Altstadtkerns von Solothurn einseitig angrenzend an den Bischofssitz. Die Aufgabe bestand in einer Neuüberbauung des Areals mit Wohnbauten unter Berücksichtigung des historischen Kontextes von Bischofssitz und einem unter Denkmalschutz stehenden Patrizierhaus auf dem Gelände.

Projekt

Die Überbauung besteht im nördlichen Teil aus zwei Mehrfamilienhäusern mit je drei
4 ½- resp. 5 ½-Zimmer-Wohnungen, im Zentralbereich aus dem Patrizierhaus und im Südteil aus fünf Reihenhäusern. Zwischen diesen und der westseitig angrenzenden Blockbebauung ist ein Hof als Grünfläche und Hauptzugang ausgebildet. Die das Areal nach Süden abgrenzende Mauer dient als Fortsetzung der bestehenden Arealbegrenzung des Bischofssitzes und als Lärmschutz gegen die Hauptstrasse. Die Überbauung verfügt über eine gemeinsame unterirdische Autoeinstellhalle. Die Neubauten weisen teils Fassaden in Massivbauweise mit kompakter Aussendämmung, teils Leichtbauelemente mit hinterlüfteter Verkleidung auf. Den Westfassaden der Einfamilienhäuser sowie den Mehrfamilienhäusern ist eine losgelöste Stahlkonstruktion als Tragsystem für die Balkone vorgebaut.

Download Projektblatt

Wohnüberbauung Güetli
Baselstrasse 51 - 53
Obere Sternengasse 6 - 8
4500 Solothurn

Bauherrengemeinschaft Areal Güetli
4500 Solothurn

Leistungsumfang

  • Gestaltungsplan
  • Entwurf
  • Planung 
  • Ausführung

Baudaten

  • 6 Mietwohnungen
  • 5 Reiheneinfamilienhäuser
  • Bauvolumen m3/SIA 116: MFH 3'780
    Bauvolumen m3/SIA 116: EFH 4'630

Wir freuen uns auf Sie

Gerne laden wir Sie zu einem ersten Gespräch bei uns ein. Vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Termin.

 
CMS Contenido, Webdesign Raptus AG